Darmreinigung in 16 Tagen

Was ist eine Darmreinigung?

So sorgsam wie wir unser Körperäußeres pflegen, sollten wir auch unser Körperinneres behandeln. Besonders der Darm wird in der heutigen Zeit tagtäglich starken Belastungen ausgesetzt. Ungeeignete Nahrung, aber auch Stress oder bestimmte Medikamente (z. B. Antibiotika) irritieren unser Verdauungssystem. Es macht sich folglich nicht selten mit den entsprechenden Symptomen bemerkbar. Zur Pflege und Sanierung eines solchen Darmes eignet sich eine Darmreinigung, die Sie leicht zu Hause durchführen und gleichzeitig auch in den Berufsalltag integrieren können.

Eine Darmreinigung ist eigentlich ganz normal

Wer sein Äußeres nicht pflegt, gilt als nicht gesellschaftsfähig. Wer sein Inneres nicht reinigt, gilt als vollkommen normal. Zumindest unter Menschen. Affen nämlich kauen immer wieder spezielle Bitterkräuter mit feiner Blattbehaarung. Diese verursachen Durchfall, reinigen außerdem das Verdauungssystem und befreien von Parasiten. Wölfe und Hunde verwenden als Brechmittel Gras, um ihren Magen-Darm-Trakt zu reinigen. Schafe, die an Verdauungsproblemen leiden, fressen verstärkt Kräuter wie die Schafgarbe, um ihren Darm zu aktivieren.

 

Und auch Ärzte setzten – von der Antike bis etwa 1940 – die Darmreinigung häufig als Therapie ein. Wer also ist hier wunderlich? Derjenige, der stets für innere Sauberkeit sorgt und daher aktive Gesundheitsfürsorge betreibt oder jener, der fröhlich alles futtert, was ihm in die Finger kommt, seine innere Hygiene vernachlässigt und schließlich zu rätseln beginnt, warum es hier zwickt und da kneift?

Sorgen Sie selbst für Ihre Gesundheit

Jeder Mensch kann den Grad seiner Gesundheit beeinflussen. Abgesehen davon, dass zweifelsohne auch seelische Faktoren den Gesundheitszustand maßgeblich mitgestalten, können auf der körperlichen Ebene die folgenden Punkte zu einem langen und gesunden Leben beitragen:

  • Ernähren Sie sich bevorzugt von vitalstoffreichen, basischen und frisch zubereiteten Lebensmitteln, die möglichst aus biologischem Anbau stammen sollten.
  • Achten Sie auf einen hohen Rohkostanteil.
  • Bewegen Sie sich regelmäßig an der frischen Luft und tanken Sie dabei ausreichend Sonnenlicht.
  • Trinken Sie reines kohlensäurefreies Quellwasser oder gereinigtes Leitungswasser (täglich mindestens 2 Liter).
  • Meiden Sie - so weit möglich - Umweltgifte und Schadstoffe
  • Führen Sie einmal jährlich eine Darmreinigung durch.

Darmsanierung ohne aufwändige Diät

Glücklicherweise braucht man für eine Darmreinigung keinen Therapeuten. Eine Darmreinigung kann völlig problemlos – auch mitten im Berufsalltag – von jedermann und jederfrau (sofern keine gravierenden Gesundheitsbeschwerden vorliegen) in die Tat umgesetzt werden. Es sind dafür keine besonderen Apparaturen oder Einrichtungen nötig. Auch eine aufwändige Diät ist nicht erforderlich.

Darmsanierung - einfach und schnell

Eine Darmreinigung ist also eine äußerst einfache Angelegenheit. Doch so simpel die Durchführung einer Darmreinigung auch sein mag, so überragend sind die Auswirkungen eines reinen, von Ablagerungen befreiten Verdauungssystems auf die Vitalität des Menschen.

 

Wenn Sie gerne die Darmsanierung machen oder mehr Details erfahren möchten, berate ich Sie gerne. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an.
Ich freue mich auf Sie!